Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

VW und World Federation of Investors (Wilhelm Rasinger)


2014 fand die Jahreskonferenz von World Federation of Investors in Wien statt, heuer trafen sich über 20 Repräsentanten von Aktionärsvereinigungen aus Europa, USA, Japan und Afrika in Mailand, dem wirtschaftlichen Zentrum Italiens. Auf das Programm standen nicht nur der Besuch der EXPO, sondern auch intensive, zweitägige Beratungen zu aktuellen Themen des Kapitalmarktes und des Anlegerschutzes. Das Topthema war der Fall Volkswagen. Rechtsanwalt Eric Breiteneder aus Wien referierte die Situation aus seiner Sicht und über aktuelle Aktivitäten. Es ist mit Ansprüchen von mehreren Seiten zu rechnen: Staaten, Autobesitzer, VW-Aktionäre, Zulieferanten. Krsienmanagement ist gefragt.

Es schwirren bereits Beträge von 50 bis 100 Milliarden Euro im Raum. Die Belastbarkeit des Konzerns ist hoch, aber angesichts dieser Beträge beschränkt. Besonders spannend ist die Frage, wer wurde wie geschädigt und wie ist ein möglicher Schadenersatz zu berechnen. Es gab in den letzten Jahren auch Profiteure dieser Betrugshandlungen, die schwer oder überhaupt nicht zu einem Schadensbeitrag herangezogen werden können, wie Aktionäre, die von der Kursentwicklung der letzten Jahre profitiert haben, Mitarbeiter und Führungskräfte, die gutgläubig für den hervorragenden Geschäftsverlauf der letzten Jahre Prämien und Boni kassierten. Eines ist sicher: Rechtsanwälte werden mit dieser Causa als Kläger und Verteidiger intensiv beschäftigt sein. Nach den Banken steht jetzt die Automobilindustrie auf dem Prüfstand. Der Skandal muss mit Augenmass rasch aufgearbeitet werden. Im Interesse alle Stakeholder muss dem Konzern eine vernuenftige Basis für Zukunft bleiben.



(26.09.2015)

VW, Volkswagen, FotograFFF / Shutterstock.com, Fot, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Äthiopien... (Monika Kalbacher via Facebook)

» derStandard.at und Fass ohne Boden (Alexan...

» Streckenrekord in Lambach (Anita Baierl vi...

» ÖLV Ordnungen und Wettkampfbestimmungen ak...

» Commerzbank-Aktie weiter mit viel Kurspote...

» Wochenrückblick KW12: Deutsche Bank und ih...

» Infineon: Hausse ohne Ende? (Christoph Sch...

» DividendenAdel Eurozone 25: Direktinvestme...

» Informationen zur Universiade 2017 in Taip...

» Für Sammler: Internationale Statistik-Büch...


>> Alle Blogs


Wilhelm Rasinger

ist Präsident des IVA, Honorarprofessor für Betriebswirtschaft und Aufsichtsrat bei Wienerberger, Erste Group Bank AG und S IMMO AG.

>> http://www.iva.or.at


 Weitere Blogs von Wilhelm Rasinger

» Bürokratieabbau und Lohnnebenkostensenkung...

Bürokratieabbau, Senkung der Lohnnebenkosten-diese Schlagworte beherrschen die politische Di...

» Betriebsräte im Fokus (Wilhelm Rasinger)

Die Drittelparität bei der Vertretung der Belegschaftsvertreter im Aufsichtsrat hat sich bew...

» Brexit und Trump sind gut für Europa (Wilh...

Eifrig beschäftigen sich die Medien mit dem mühsamen BREXIT und den teilweise skurrilen...

» Sozialpartnern mangelt es an Fachwissen zu...

Justizminister - bitte aufwachen!Nach über acht Jahren müder Großkoalition unter ...

» Bessere Bilanzkennzahlen bei Immofinanz? (...

Spontan viel Ärger bei den privaten Streubesitzaktionären hat das vor kurzem veröf...