Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

DAX fehlt Schwung. ifo, FED und Deutsche Bank im Fokus (Frank Weingarts)


In der zurückliegenden Handelswoche waren starke Nerven gefragt. Schließlich sackte der DAX® zeitweise 500 Punkte ab. Die Kariolen am Anleihenmarkt und der festere Dollar verunsicherten die Anleger ebenso wie die andauernden Verhandlungen mit Griechenland über Hilfsmaßnahmen.

Diese Themen dürften Investoren auch in der kommenden Woche im Griff haben. Darüber hinaus dürften jedoch auch einige Unternehmenstermine  wie die Hauptversammlung der Deutschen Bank, Wirtschaftsdaten wie der ifo-Geschäftsklimaindex oder das FED-Protokoll den Börsen maßgebliche Impulse geben.

Unternehmen im Fokus

Der Datenreigen neigt sich dem Ende.  In der kommenden Woche werden unter anderem Merck KGaA und United Internet Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen. Einem Beitrag in der Börsenzeitung vom Freitag zufolge zeigte sich der Pharmakonzern bei der Vorlage der 2014er Zahlen für das laufende Geschäftsjahr noch zurückhaltend. Anhand der Zahlen zum ersten Quartal 2015 könnte das Unternehmen präziser werden.

Hoch interessant könnte es in der kommenden Woche auf der ein oder anderen Hauptversammlung werden. So laden unter anderem Aareal, Aixtron, Deutsche Telekom, Evonic, Fresenius, SAP zur Hauptversammlung ein. Brisanz verspricht das Aktionärstreffen bei der Deutschen Bank und Südzucker. Bei der Deutschen Bank stehen die beiden Co-Chefs in der Kritik und nun müssen sie den Aktionären auch noch die neue Strategie schmackhaft machen. Bei Südzucker werden die Anleger gern wissen wollen wie es mit dem weltweit größten Zuckerhersteller weitergeht. Umsatz und Gewinn brachen zuletzt ein und Experten gehen davon aus, dass bei der anstehenden Liberalisierung des EU-Zuckermarkts 2017 ein weiterer Einbruch droht.

Der europäische Automobilverband ACEA wird Zahlen zu den Neuzulassungen im April veröffentlichen. In den zurückliegenden Monaten legten die Zulassungszahlen in Europa deutlich zu. Vor allem in Spanien. Die Daten dürften die Akien von BMW, Daimler und VW möglicherweise deutlich bewegen.

Wichtige Termine

In der ersten Wochenhälfte werden Anleger den Blick unter anderem auf den ZEW-Index richten. Am Mittwoch wird das Protokoll der jüngsten FED-Sitzung veröffentlicht. In der zweiten Wochenhälfte stehen Daten zum Einkaufsmanagerindex aus China, Europa und den USA an. Am Ende der Woche könnte der ifo-Index die Kurse bewegen.

Charttechnischer Ausblick: DAX®

  • Widerstandsmarken: 11.640/11.750 Punkte
  • Unterstützungslinien: 11.000/11.170/11.400/11.460 Punkte

Zum Wochenschluss konnte der Index einen großen Teil der Verluste der ersten Handelstage wieder aufholen. Im Bereich von 11.640 zeigt sich allerdings ein starker Kreuzwiderstand. Diese Marke gilt es zunächst zu überwinden. Dann könnten einige Bullen auf den Trend aufspringen und den Index in den Bereich von 12.000 Punkte nach oben treiben.

Solange die kritische Marke nicht überwunden ist, sind Rücksetzer bis 11.400 oder gar 11.170 Punkte möglich.



(18.05.2015)

Deutsche Bank, Logo, Headquarter 360b / Shutterstock.c, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Daimler will in der Spur bleiben (Christop...

» Trotz Macron muss man Wasser in den süßen ...

» DAX lauert vor der 12.500 - Bilanzen bestä...

» Commerzbank: Comdirect sorgt für gute Stim...

» Fresenius: Ist das jetzt „gut“ oder „schle...

» Nikolaos Antonakakis läutet die Opening Be...

» #NETFLIXeverywhere - Nach China-Deal +6% a...

» Vermisst der Aktienmarkt QE (Quantitative ...

» DAX-Analyse am Morgen: Trumps Steuerreform...

» Rohöl: Eine lange Wartezeit (Christian-Hen...


>> Alle Blogs


Frank Weingarts

Anlage- und Hebelprodukte, UniCredit onemarkets

>> http://www.onemarkets.de/de.html


 Weitere Blogs von Frank Weingarts

» Pfeiffer Vaccum treibt German M&A-Index au...

Die Busch-Gruppe legt für den Hersteller von Vakuumpumpen Pfeiffer Vaccum ein Übernahme...

» DAX steckt in der Range fest! EZB, Banken ...

Die deutschen Aktienmärkte haben sich in der abgelaufenen Woche kaum von der Stelle gerü...

» DAX stößt bei 11.600 auf harten Widerstand...

Der Auftakt in das neue Börsenjahr verlief mehrheitlich freundlich. Die deutschen Aktienbaro...

» Fed-Protokoll und Bilanzsaison im Fokus (F...

Zum Start in das Schlussquartal 2016 zeigen sich DAX und TecDAX wenig verändert. Als Stü...

» Banken und EZB im Fokus (Frank Weingarts)

Es war eine wechselhafte Woche, aber am Ende schafften die deutschen Aktienindizes doch ein deutl...