Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Dax – sind die 10.000 Punkte gesetzte Sache? Dazu Metro und Adidas 13.01.2015 (Frithjof Kuhlmann)


Metro erreicht Ziel und Adidas sucht die Chance.

Marktlage:

Jetzt wird es ernst. Nach wenig Neuem von Seiten der Konjunktur treten nun vor allem wieder Unternehmenszahlen in den Vordergrund. Den Anfang machte gestern Abend nachbörslich traditionell der Aluminiumhersteller Alcoa. Mit einem Gewinn von 159 Millionen Dollar übertraf der Konzern damit die Schätzungen der Analysten. Auch der Ausblick konnte überzeugen. So rechnet der Aluminiumriese mit steigender Nachfrage für 2015 von ca. 7%. Das könnte als gutes Zeichen für die allgemeine Verfassung der Konjunktur sprechen, da Aluminium in vielen Teilen der Industrie eingesetzt wird. Ob das allerdings reicht, um den Dax über seinen Widerstand zu hieven, bleibt abzuwarten. Die Chancen stehen auf jeden Fall besser.

Die gestern beschriebenen Kursmuster (hohe Volatilität und schnelle Richtungsänderungen) innerhalb der Konsolidierungsformation des symmetrischen Dreiecks im Dax, blieben bis zum Ende des Tages im Markt vorhanden. Wichtig war dabei die Tatsache, dass die 200-Tage-Linie sowie die Unterstützungszone bei ca. 9.600 Punkten nicht unterschritten wurde und damit positive Tendenzen unterstützte. Der Aufwärtstrend der letzten Tage ist damit weiterhin intakt. Sollte das Dreieck nach oben verlassen werden, könnte ein Angriff auf die 10.000er Punktemarke im Dax wieder gestartet werden.

 

Metro:

Die Metro-Aktie schaffte den vor einigen Tagen beschriebenen Sprung über den letzten Widerstand und bis zum Ende des letzten Gaps (grüner Kreis). Damit ist die letzte Erholungsbewegung fast mustergültig verlaufen. Da die Aktie allerdings das letzte Gap mit einem neuen schließt, könnte es problematisch werden. Damit bleibt die heutige Entwicklung unklar. Es ist gut möglich, dass der Kurs ohne Rücksetzer weiter nach oben steigt oder zuerst das neu entstandene Gap schließt. Der Grund für den heutigen Kurssprung waren die guten Q1-Zahlen und dem besser ausgefallenen Weihnachtsgeschäft. Einen Wermutstropfen hatten die Anleger der Metro dennoch zu verkraften. So war vor allem das Russlandgeschäft ein Dämpfer für das Betriebsergebnis.

 

 


Adidas:

Die Adidas-Aktie konnte sich kaum nach dem Kursrutsch im Sommer letzten Jahres erholen und notiert gegenwärtig nahe den letzten Tiefpunkten. Doch was passiert nun? Charttechnisch treffen hier gerade einige Faktoren zusammen. So stabilisierte sich der Aktienkurs zwei Mal auf annähernd gleichem Niveau (grüne Kreise) und erzeugte damit einen doppelten Boden. Auch das Notieren des Kurses innerhalb der EMAs spricht für eine Abschwächung des Abwärtstrends. Als drittes ist der starke Anstieg vom 8. Januar zu nennen und die jetzige Korrektur in Form einer Bullen-Flagge. Vielleicht schafft die Adidas-Aktie jetzt wieder den Antritt und eine neue Erholungsbewegung.

 

 



- Haben Sie Anregungen oder wollen gerne meine Ansichten mit mir diskutieren, schicken Sie mir gerne eine E-Mail an Frithjof.Kuhlmann@xtb.de. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Trading-Tag.


Börse überall mit der Börseradio App
Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, wenn es um die Börse und Ihre Finanzen geht. Laden Sie sich jetzt die Börsenradio App kostenfrei auf Ihre Smartphone herunter. Die Börse Hören App von Börsen Radio Network AG und XTB, ermöglicht Ihnen mit Ihrem mobilen Endgerät auf alle wichtigen Marktberichte, Firmeninterviews und Expertenmeinungen bequem zuzugreifen. Tagesaktuell und aus erster Hand werden Detailinformationen und Hintergründe zum Geschehen an den wichtigsten Börsenhandelsplätzen präsentiert. Der Fokus liegt daher auf dem direkten Gespräch mit Entscheidern aus der Wirtschaft und Finanzwelt. Unabhängig werden Hintergründe von Entscheidungen für professionelle Trader und interessierte Anleger aufgezeigt. Die Börsenradio App gibt es kostenfrei hier: https://www.brn-ag.de/app


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:
Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Verfasser: Frithjof Kuhlmann, Junior Analyst
experten@xtb.de
Unter www.xtb.de finden Sie weitere Analysen und Marktberichte direkt aus erster Hand von unserem Experten-Team.

Kostenfreie Seminare und Webinare rund um das Thema Börse finden Sie täglich unter:
https://www.xtb.de/ausbildung/Webinare-Seminare

Sie möchten kostenlose Realtime-Kurse und professionelle Chart-Tools? Registrieren Sie sich jetzt für ein kostenfreies und unverbindliches Demo-Konto unter:
https://www.xtb.de/Unserangebot/Demo-Konto


Veröffentlichungen von X-Trade Brokers, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von X-Trade Brokers hinsichtlich der Finanzmärkte stellen keine Beratung des Kunden durch X-Trade Brokers dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden.

Risikowarnung



(13.01.2015)

10 Zehn


 Latest Blogs

» Wochenrückblick KW42: DAX gelingt der Befr...

» Zalando: Ein wahres Schwergewicht (Christo...

» Aixtron-Aktie: Ganz große Gewinnchance! (W...

» DAX-Anleger bekommen kalte Füße, Daimler k...

» TradingView: Eine Plattform für alles - Tr...

» Wunschanalyse: Anglo American Platinum – B...

» Infoabend Talentezentrum Sportand OÖ (Öste...

» DAX beendet zunächst "Eintags-Korrektur" -...

» Markteinblicke mit der Opening Bell für Fr...

» Bello e impossibile ... über das Rauchen i...


>> Alle Blogs


Christian Kremer

XTB Head of Sales Deutschland & Österreich, verantwortet als Head of Sales den Vertrieb in Deutschland und Österreich. Sein Fokus liegt zudem auf der Entwicklung und Erweiterung des Aus- und Weiterbildungsangebots. Der gelernte Bankkaufmann war vor seiner Tätigkeit bei XTB als Sales Manager maßgeblich an dem Vertriebsausbau eines bekannten Brokers beteiligt. Bei XTB ist er Experte in den Bereichen Wertpapiere und Derivate.

>> http://www.xtb.de/Marktanalyse/Marktanalysen


 Weitere Blogs von Christian Kremer

» DAX - das neue Jahr klopft an die Tür, Ölp...

AUTOR: Elena DitzelMarktlage:Der Deutsche Leitindex ist am letzten Handelstag des Jahres mit 10.7...

» DAX stolpert in den Handel, Ölpreise geben...

AUTOR: Jörg FahnenstichMarktlage:Der DAX stolpert in den Handel mit einem Minus von 0,3 Proz...

» DAX startet mit einem Plus in den Handel, ...

AUTOR: Jörg FahnenstichMarktlage:Der größte deutsche Leitindex startete mit einem...

» DAX - zwischen den Jahren bleibt es ruhig,...

AUTOR: Lorena La Porta Marktlage:Weihnachten, Feiertage und Urlaub. Dies bedeutet für die me...

» DAX mit einem Gewinn in die Weihnachtsfeie...

AUTOR: Elena Ditzel Marktlage:Der Deutsche Leitindex konnte gestern mit satten Gewinnen aus dem M...